Der Elternförderverein der Konrad-Duden-Schule e.V. (EFV)

Seit Gründung unseres Vereins am 27. August 1991 unterstützen wir dank vieler engagierter Eltern die pädagogische Arbeit der Konrad-Duden-Schule – der Grundschule in Wiesbaden-Sonnenberg. Unser Ziel ist es, mit unseren Maßnahmen die Freude der Kinder am Lernen zu erhöhen und ihnen ein optimales Lernumfeld zu bieten. Der EFV steht in engem Dialog mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und den Vertretern des Schulelternbeirats. Für die Belange der Schule setzt sich der Förderverein jederzeit auch öffentlich als unabhängige Interessenvertretung ein.

Zahlreiche Projekte werden mit der finanziellen und ideellen Unterstützung unserer Mitglieder Jahr für Jahr ins Leben gerufen und erfolgreich umgesetzt.

Finanzierung von Anschaffungen

In Zeiten permanent knapper Haushaltskassen stehen oft nicht genügend Gelder zur Verfügung, um alle notwendigen Lehr- und Lernmittel anzuschaffen. Genau hier springt der Verein mit seinen finanziellen Mitteln ein: In den vergangenen Jahren hat der EFV entscheidend dazu beigetragen, sowohl die technischen Standards als auch die Ausstattung mit Spiel- und Lernmaterial an der Konrad-Duden-Schule zu verbessern.

Arbeitsgemeinschaften

Unter unserer Trägerschaft steht den Schülern ein attraktives Angebot an Arbeitsgemeinschaften (AGs) offen: Ob Musical, Sport, Spanisch, Lesen, Schach, Gitarre oder Handarbeit – im Anschluss an den Schulunterricht und im Rahmen der Betreuung haben die Schüler die Möglichkeit, eigene Interessenschwerpunkte zu entwickeln und zu setzen.

Betreuung

Unser Betreuungsangebot konnte seit Fertigstellung des Schul-Kinderhauses (kurz „SchuKi“ genannt) im Jahr 2009 immer weiter ausgebaut werden. Inzwischen stehen rund 150 Betreuungsplätze mit ab Sommer 2020 zwei verschiedenen Betreuungszeiten zur Verfügung.

Festorganisation

Mit der engagierten Unterstützung der Eltern- und Lehrerschaft organisieren wir jährlich einen Stand auf dem Sonnenberger Weihnachtsmarkt, unser jährliches Lichterfest und andere Events. Mit den Erlösen können wir wiederum neue Projekte für den Schulalltag in Angriff nehmen – im Interesse aller Kinder.